Info Aupair

Als Au-pair Deutschland entdecken

 

In Deutschland Land und Leute kennen lernen

In Deutschland möchten viele Familien ein Au-pair-Mädchen oder –Jungen vorübergehend bei sich aufnehmen. Eine gute Gelegenheit für junge Leute aus dem Ausland, die deutsche Sprache zu lernen und sich mit deutscher Kultur und deutschem way of life vertraut zu machen. Vielleicht brauchen Sie ja für ein Studium oder eine Ausbildung gute Deutschkenntnisse? Oder Sie möchten einfach Ihren Horizont in Richtung Auslandserfahrungen erweitern? Beschäftigen Sie sich gerne verantwortungsbewusst mit kleinen Kindern? Haben Sie bereits Erfahrungen in der Kinderbetreuung gesammelt? Wenn Sie diese Fragen mit "Ja" beantwortet haben, könnte ein Au-pair-Aufenthalt in Deutschland für Sie genau das Richtige sein.

Was heißt "Au-pair"?

"Au-pair" kommt aus dem Französischen und heißt "auf Gegenseitigkeit". Das bedeutet, dass bei einem Au-pair-Aufenthalt sowohl Au-pair als auch Gastfamilie im gegenseitigen Geben und Nehmen voneinander profitieren: Ein junger Mensch aus dem Ausland wird von einer deutschen Familie eingeladen, für maximal ein Jahr bei der Gastfamilie zu leben und im Gegenzug bei der Kinderbetreuung und bei allen anfallenden Arbeiten im Haushalt zu helfen. Durch den direkten Familienanschluss lernt der Gast die deutsche Sprache und die mitteleuropäische Kultur besonders intensiv kennen.

Die Familie bietet freie Kost und Logis und ein eigenes Zimmer. Im Gegenzug hilft der Gast bis zu 30 Wochenstunden im Haushalt und mit den Kindern. Die Gasteltern zahlen ein monatliches Taschengeld in Höhe von 260,-€. Grundsätzlich gibt es einen freien Tag in der Woche. Die Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung wird von der Gastfamilie übernommen. Zur nachhaltigen Verbesserung der Sprachkenntnisse ist es sinnvoll, dass das Au-pair in der Freizeit einen Deutschkurs besucht, so dass Kontakte zu anderen jungen Menschen leicht geknüpft werden können. Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Au-pair-Programm in Deutschland sind: Alter zwischen 18 und 26 Jahre, Erfahrung im Haushalt und im Umgang mit Kindern, gute Deutschkenntnisse.

Wie werde ich Au-pair?

Wer sich für einen Au-pair-Aufenthalt in Deutschland entscheidet, sollte sich darüber klar sein, dass das Au-pair-Verhältnis kein Arbeitsverhältnis im üblichen Sinne ist und kein Job, um möglichst schnell möglichst viel Geld zu verdienen. An- und Abreise müssen aus eigener Tasche finanziert werden.

Wichtig: Bewerberinnen bzw. Bewerber, die aus Nicht-EU- oder EFTA-Ländern kommen, brauchen ein spezielles Au-pair-Visum, das bei der deutschen Botschaft im Heimatland frühzeitig vor der gewünschten Ausreise beantragt werden muss. Von Deutschland aus ist diese Beantragung nicht möglich. Der Visumantrag kann erst gestellt werden, wenn die Gastfamilie ihr zukünftiges Au-pair offiziell eingeladen hat. Bitte bedenken Sie: Zwischen Beantragung und Erteilung des Visums können dann noch einmal zwei bis sechs Monate liegen. 

 

Sie möchten als Au-pair nach Deutschland kommen?

Wir helfen Ihnen!

 

 

 

Wir finden für Sie die passende Gastfamilie.

 

Wir helfen Ihnen bei den Visumsformalitäten

 

Wir betreuen Sie während Ihres Aufenthaltes in Deutschland.

 

Wir organisieren für Sie Au-pair-Treffen und helfen Ihnen Freunde zu finden.

 

Wir bieten Ihnen die Teilnahme an günstigen Au-pair-Reisen in Europäische Städte wie Paris, Berlin, Rom, etc.

 

Wir informieren Sie über Studienmöglichkeiten in Deutschland

 

 

Unser Service ist für Sie kostenlos!

 

 

 

 

Voraussetzungen:

 

 

 

• 18 bis 26 Jahre alt

 

• Deutschkenntnisse mindestens A1

 

• Erfahrungen mit Kindern

 

• Ledig und kinderlos

 

 

• Frei von chronischen und infektiösen Erkrankungen 

 

 

MIKA-REISEN bietet bietet multikulturelle Aupairreisen in viele interessante Städte Europas zu günstigen Preisen.

Mit anderen Aupairs aus allen Teilen der Welt könnt ihr die interessantesten Städte kennenlernen und neue Freundschaften schliessen.

Mit einem Klick auf den Link könnt ihr eure nächste Reise planen !